Grüner Topf

Für viele Blumen-Fans gehört die Christrose unbedingt zur Weihnachtszeit. Gerne wird sie dementsprechend in Kombination mit Weihnachtsornamenten zum festlichen Akzent auf der gedeckten Tafel oder adventlichem Willkommensgruß im Eingangsbereich. Dass sie auch ganz ohne Baumschmuck und Co. für winterliche Gemütlichkeit sorgt, zeigt dieses natürliche Pflanzschalen-Arrangement.

Materialien
  • More

    Ice N' Roses Early Rose

    Im Fachgartencenter oder im Floristenfachgeschäft ab November erhältlich.

    Close
  • More

    Begleitpflanzen

    1 x Efeu (Hedera helix)

    2 x Hebe 

    1 x Heide

    1 x Zickzackstrauch (Corokia cotoneaster)

    Close
  • More

    Dekorationsmaterial

    Zweige

    Rinde

    Moos

    Close
  • More

    Substrat

    Hier kann eine normale Balkonpflanzenerde aus dem Fachgartencenter verwendet werden.

    Close
  • More

    Grünes Tongefäß + Tonscherbe

    Das Gefäß sollte nocht zu flach gewählt werden, damit der große Wurzelballen noch ausreichend mit Erde bedeckt werden kann. 

    Close
  • Schritt 1 Grüner Topf

    Befüllen Sie eine Pflanzschale locker mit Erde, ohne diese zu fest anzudrücken, da Sie Spielraum brauchen, um die Wurzelballen Ihrer blattlosen Christrosen dazuzusetzen.

    Schritt 2 Grüner Topf

    Streifen Sie die Pflanztöpfchen ab und setzen Sie die blattlosen Christrosen direkt mit dem erdumgebenen Wurzelballen in die Pflanzschale.

    Schritt 3 Grüner Topf

    Schieben Sie die Erde einfach mit der Hand etwas zur Seite, um die Pflanzen wie gewünscht anzuordnen. Achten Sie darauf, sie eher zentriert zu arrangieren, wenn Sie möchten, dass der Eindruck einer einzigen, größeren Staude entsteht.

    Schritt 4 Grüner Topf

    Legen Sie Kugelmoos-Stücke als dichten Teppich auf die Erde am Rand, so dass sie vollständig bedeckt ist.

    Schritt 5 Grüner Topf

    Mit unregelmäßig verteilten hellen Zweigstückchen und Herbstblättern erzeugen Sie einen natürlichen Waldboden-Look.

    Fertig! Grüner Topf

    Wenig Aufwand, große Wirkung – und die meisten Materialien kann man ganz einfach im Garten sammeln. Das ist natürlich schön!

     

     

    Weitere Do it yourself Anleitungen finden Sie hier >